Die verschiedensten Projekte wurden und werden in diesem Jahr umgesetzt. Einige hinter verschlossenen Türen, Andere unübersehbar direkt vor unserer Haustür.

Schafe, schaffe, Häusle (um)baue heißt es in diesem Jahr in der Pestalozzistraße 29 – 33. Die Umbauarbeiten stehen mehr oder weniger direkt vor der Tür. An Anfang Mai wird das Wohngebäude eingerüstet. Und dann geht es dem in die Jahre gekommenen Wohnhaus mit Dachdecker, Maler, Tischler, Maurer, Elektriker und Gas-Wasser- und Heizungsinstallateur ans Eingemachte. Wir werden fortlaufend über die Baustelle vor unserer Tür berichten. Auf der todo.Liste stehen aktuell die Detailabstimmungen mit den Handwerksbetrieben, wenn das über die Bühne ist und wir alles fesgezurrt haben werden selbstverständlich die Anwohner in einer separaten Versammlung informiert.