Ehrlich und auf den Punkt – die Mitgliederversammlung der Genossenschaft fand in diesem Jahr traditioneller Weise in der Aula des Einstein Gymnasiums in Angermünde statt. 

Am 14.06.2018 nutzten 64 Mitglieder die Gelegenheit sich über den Jahresabschluss 2017 und den Prüfbericht 2016 zu informieren. Wie auch in den vergangenen Monaten beschäftigten einige Themen, wie die Treppenreinigung, die Müllentsorgung und die Rauchwarnmelder die Gemüter. Die Meinungen gingen in den einzelnen Themen an der einen oder anderen Stelle auch mal aus einander und sorgten damit für lebendige Diskussionen. „Zu guter Letzt müssen wir an der Stelle einfach festhalten, dass uns klar ist, dass wir es nicht allen recht machen können. Der Vorstand trifft seine Entscheidungen unter betriebswirtschaftlicher Maßgabe und im Sinne der Genossenschaft.“ , so Nadine Celinger.

Und damit wurden die traditionellen Beschlüsse über den Jahresgewinn und die Entlastung des Vorsandes und des Aufsichtsrates für das Geschäftsjahr 2017 durch die Mitgliederversammlung gefasst. Herr Dr. Frank Henschel legte sein Aufsichtsratsamt zum 31.12.2017 aus beruflichen Gründen nieder. Darüber wurden die Mitglieder im Rahmen der Versammlung unterreichtet. Die Anzahl der Aufsichtsratsmitglieder wurde in Folge dessen, bis zu nächsten regulären Aufsichtsratswahl, auf die satzungsgemäße Anzahl von 3 Mitgliedern reduziert.

Im Anschluss an den offiziellen Teil der Versammlung wurde dann in gemütlicher Atmosphäre noch ein wenig verweilt. Hier ging es dann noch einmal ganz formlos in den Meinungsaustausch und ins Gespräch.    

 

 

 

Um die Webseite optimal gestalten und verbessern zu können, verwendet diese Webseite Cookies.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Mehr Informationen Zustimmen