Unübersehbar schleicht sich der Herbst ins Land und Nebelschwaden begleiten die aufgehende Sonne, die sich nun von Stunde zu Stunde später blicken lässt. Die Kastanien beginnen von den Bäumen zu fallen

und auch die Zeit der Bauarbeiten in unserem Wohnumfeld wird für dieses Jahr bald beendet sein. Bereits die ersten Tage dieses goldenen Herbstes nahm die Wohnungsgenossenschaft „Uckermark“ eG Angermünde zum Anlass, um für einen farbenfrohen Frühling im kommenden Jahr zu sorgen. Gemeinsam mit engagierten Genossenschaftsmitgliedern, die eine Freifläche an ihrem Wohnhaus der Genossenschaft in Eigenregie bepflanzen und pflegen, und der Klasse 5a der Gustav-Bruhn-Schule in Angermünde wurden die Frühlingsboten unter der Anleitung einer fachkundigen Gärtnerin des Angermünder Bau- und Brennstoffhandels GmbH in die Erde gebracht. Bei einem Blumenzwiebelquiz gab es so allerhand Neues für die Schüler zu erfahren. Die stolzen Besitzer der WG-Mietergärten ließen es sich nicht nehmen, den Schulgärtnern wertvolle Tipps und tatkräftige Unterstützung beim Bepflanzen der Grünanlage zu geben.

Der Vorstand der Wohnungsgenossenschaft „Uckermark“ eG Angermünde bedanke sich beim Angermünder Bau- und Brennstoffhandels GmbH, den Lehrern, Schülerinnen und Schülern der Gustav-Bruhn-Schule sowie allen freiwilligen Helfern.

 

 

Um die Webseite optimal gestalten und verbessern zu können, verwendet diese Webseite Cookies.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Mehr Informationen Zustimmen